DSB und Commerzbank würdigen Engagement für das Ehrenamt 2004

Preise „Pro Ehrenamt“ in Frankfurt vergeben

Der Deutsche Sportbund (DSB) und die Commerzbank haben in der Frankfurter Commerzbank-Zentrale zum fünften Mal Persönlichkeiten aus den Bereichen Politik, Wirtschaft und Medien mit dem Preis „Pro Ehrenamt“ ausgezeichnet. Die Preisträger setzen sich seit vielen Jahren in besonderer Weise dafür ein, dass Ehrenamtliche im Sport gute Rahmenbedingungen für ihre freiwilligen Tätigkeiten vorfinden.  

Die Preisträger

Preisträger in der Kategorie Politik ist der Bürgermeister der Stadt Münster in Nordrhein-Westfalen, Günter Schulze Blasum. In der Kategorie Wirtschaft wurde der Haftpflichtversicherer der Deutschen Industrie (HDI) mit der Niederlassung Leipzig ausgezeichnet, während der Preis in der Kategorie Medien an den Intendanten des Westdeutschen Rundfunks (WDR), Fritz Pleitgen, geht. Den zum zweiten Mal vergebenen „Preis der Jury“ erhalten der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU Bundestagsfraktion, Dr. Wolfgang Schäuble, und der Vorsitzende des Deutsch-Türkischen Vereins zur Förderung des Behindertensports in Frankfurt, Yavuz Kocaömer. Schäuble wird für sein lebenslanges, politisches Engagement für den gemeinwohlorientierten Sport geehrt. Schlagworte wie Vereinsförderungsgesetz oder Übungsleiterpauschale seien ganz eng mit seinem Namen verknüpft, betonte DSB-Präsident Manfred von Richthofen in seiner Laudatio. Mit Kocaömer erhalte ein „kreativer Wanderer zwischen zwei Kulturen“ die Auszeichnung, der den Sport als Medium der Völkerverständigung und der Integration von Menschen mit Behinderung entdeckt und eingesetzt habe.

Im Rahmen einer von Werner Zimmer vom Saarländischen Rundfunk moderierten Veranstaltung fand im Commerzbank-Hochhaus in Frankfurt die feierliche Übergabe des Preises in Form einer Bronze-Skulptur statt, die von behinderten Menschen unter Anleitung des Kunstpädagogen Prof. Dr. Rainer Goetz gestaltet wurde. Die Commerzbank und der Deutsche Sportbund haben es sich gemeinsam zur Aufgabe gemacht, das wichtige Engagement der Ehrenamtlichen im Sport stärker in das Bewusstsein der Bevölkerung zu tragen. Die Auszeichnung wurde von dem Präsidenten des Deutschen Sportbundes (DSB), Manfred von Richthofen, dem DSB-Vizepräsidenten Prof. Dr. Herbert Hartmann, dem Vorsitzenden der DSB-Medienkommission, Prof. Dr. Günter von Lojewski, und dem Sprecher des Vorstands der Commerzbank, Klaus-Peter Müller, vorgenommen.

 

 

 


Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.