Europäisches Jahr der Freiwilligentätigkeit 2011

Für das Europäische Jahr der Freiwilligkeit 2011 (EJF) sind verschiedene unionsweite Aktionen geplant.

Freiwillige im Sport. Foto: dsj
Freiwillige im Sport. Foto: dsj

Im Laufe der kommenden Monate wird ein auf öffentlichen Plätzen aufgestellter Pavillon alle 27 Mitgliedstaaten besuchen und Freiwilligenorganisationen Raum bieten, ihre Arbeit zu präsentieren sowie mit Politikern und der Öffentlichkeit in Kontakt zu treten. Desweiteren sollen 27 sogenannte Staffelreporter, freiwillige junge Journalisten, das ganze Jahr über Medienberichte produzieren, die über die Aktivitäten des EJF informieren. Beide Aktionen bieten Sportorganisationen die Gelegenheit, sich auf nationaler Ebene zu präsentieren.

Die ungarische Ratspräsidentschaft organisierte am 8. Januar 2011 eine Konferenz in Budapest, die sich mit der Anerkennung der ökonomischen und sozialen Leistungen des Ehrenamts befasste. Thematisch ging es um datengestützte Politikgestaltung im Bereich des Ehrenamts und um die Anerkennung, der durch ehrenamtliche Arbeit erworbener Fähigkeiten. Der Sport wurde durch ENGSO Vize-Präsident Jan Boháč vertreten, der für eine angemessene gesellschaftliche Anerkennung des Ehrenamtes warb und die vielfältigen Aufgaben und Kompetenzen von Freiwilligen im Sport hinwies. Es stehen weitere Tagungen zur ehrenamtlichen Arbeit an. Darunter eine zu den Leistungen freiwilliger Helfer im Mai, eine weitere im Oktober in Athen, die sich den gesellschaftlichen Gruppen widmet, sowie die in Warschau tagende Abschlusskonferenz im Dezember. Außerdem sieht die polnische Ratspräsidentschaft eine sportspezifische Konferenz über Freiwilligenarbeit im September 2011 vor.

Die Kommission setzt das EJF in enger Kooperation mit der „Allianz zum Europäischen Jahr der Freiwilligentätigkeit“ um, die sich aus einem Netzwerk gesellschaftlicher Gruppen zusammensetzt. Auf Ebene der Mitgliedstaaten wird das EJF von Nationalen Koordinationsstellen betreut.

Papier informiert über das Europäische Freiwilligenjahr

Anlässlich der offiziellen Eröffnung des Europäischen Jahres der Freiwilligentätigkeit 2011 hat die Vertretung der EU-Kommission in Deutschland ein Infopapier veröffentlicht, das die wichtigsten Fragen und Antworten zur Umsetzung des Jahres zusammenfasst. Das Papier erläutert die Ziele und Maßnahmen des Jahres, stellt die wichtigsten Fakten zu Freiwilligentätigkeiten und der Engagementförderung in Europa zusammen und enthält relevante Informations- und Rechercheangebote für Journalisten. In Deutschland wurde die nationale Website zum Freiwilligenjahr gestartet, die im Laufe des Jahres ergänzt und erweitert wird. Herzstück der Website ist ein Veranstaltungskalender, der bundesweit die diesjährigen Aktionen, Seminare und Veranstaltungen zum bürgerschaftlichen Engagement zusammenfassen und abbilden wird.


  • Freiwillige im Sport. Foto: dsj
    Freiwillige im Sport. Foto: dsj

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.