Sport ruft zur Teilnahme bei Deutschen Waldtagen auf

Am Wochenende vom 14. bis 16. September 2018 werden deutschlandweit lokale Aktionen zu den Deutschen Waldtagen gestartet. Mitmachen können alle: Sportvereine, Forstämter und Waldbesitzer, Bürgerinnen und Bürger.

Diese Mountainbiker nutzen die Wege in den Wald für ihr persönliches Naturerlebnis. Foto: picture-alliance
Diese Mountainbiker nutzen die Wege in den Wald für ihr persönliches Naturerlebnis. Foto: picture-alliance

Den Wald als Erlebniswelt und Sportstätte, aber auch als Ergebnis harter Arbeit bewusst wahrnehmen  – dazu laden Forstleute, Waldbesitzer, Sportlerinnen und Sportler, das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und der DOSB gemeinsam ein. Auf Initiative des BMEL vertiefen die Deutschen Waldtage 2018 den Dialog zwischen Forstwirtschaft und Sport.

"Gegenseitiges Verständnis und Rücksichtnahme nützt allen: dem Wald, der Natur und dem Menschen", sagt Andreas Klages, Ressortleiter Breitensport und Sporträume im DOSB. Der Wald sei nicht nur die „größte Erlebnisarena Deutschlands“, "er ist Arbeitsplatz, liefert nachwachsende Rohstoffe, schützt das Klima und ist unser größtes und wertvollstes Landökosystem", so Klages.

Die Deutschen Waldtage 2018 lenken die Aufmerksamkeit auf den Wald als einzigartigen Raum für Sport und Erholung für die Bürgerinnen und Bürger und würdigen die Leistungen der deutschen Forstwirtschaft. Unter dem Motto „Wald bewegt“ findet die Zentralveranstaltung zu den Deutschen Waldtagen am 13. und 14. September in Berlin statt. Im gleichen Zeitraum starten deutschlandweit lokale und regionale Aktionen.

Auf der Seite www.deutsche-waldtage.de  gibt es das Programm der Zentralveranstaltung sowie das Anmeldeformular und einen ständig wachsenden Kalender mit Regionalveranstaltungen. Dort kann auch die eigene Veranstaltung oder Aktivität eingetragen werden.

Wir werden an dieser Stelle in den kommenden Wochen besondere Angebote und Ideen sowie die möglichen Kommunikationsmaterialien vorstellen.

www.deutsche-waldtage.de

(Quelle: DOSB)


  • Diese Mountainbiker nutzen die Wege in den Wald für ihr persönliches Naturerlebnis. Foto: picture-alliance
    Radsport Mountainbike Wald Forst Wege Natur dpa90965407

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.